AUSGEZEICHNET

Auszeichnung für den Städtebaulichen Masterplan Köln –
Erfolgreiches Projekt der Stadtentwicklung

Auszeichnung

Der Städtebauliche Masterplan Köln ist am 24. Juni 2009 in Essen vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) ausgezeichnet worden. Der Masterplan erhält den Preis in der Kategorie "Engagiert für die Stadt - Zivilgesellschaft und private Initiative". Damit würdigt das BMVBS das bürgerschaftliche Engagement der Kölner Unternehmen, die den Masterplan mit großem Engagement angestoßen, vorangetrieben und finanziert hatten. Stadtbaudezernent Bernd Streitberger, Anne Luise Müller, Leiterin des Stadtplanungsamtes, und Dr. Ulrich S. Soénius, stellv. Vorsitzender des Unternehmer für die Region Köln e. V., nahmen den Preis aus den Händen von Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee in Essen entgegen.

In dem Wettbewerb unter dem Titel "Stadt bauen. Stadt leben" standen insgesamt 430 Projekte aus über 200 deutschen Städten und Gemeinden zur Auswahl. Gesucht wurden außergewöhnliche Projekte und nachahmenswerte Verfahren, die neue Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung in Stadt und Region geleistet und hohe baukulturelle Qualitätsmaßstäbe gesetzt haben.
Wir gratulieren zwei weiteren Preisträgern aus Köln: Dem Haus der Architektur Köln (hdak) in der Kategorie „Städte besser gestalten - Baukultur" und der Regionale 2010 - Zukunft gemeinsam gestalten in der Kategorie „Integriert und regional handeln - Entwicklung von Stadt, Region und Landschaft“.
Auszug aus der Laudatio: „Der Masterplan für die Kölner Innenstadt ist ein besonderer Fall privaten Engagements ... Die Erarbeitung des Masterplans im Zusammenwirken von Wirtschaft, Kommune, Fach- und Stadtöffentlichkeit ist eine Neudefinition von öffentlich Privater Partnerschaft. Er zeigt, dass das Engagement von Zivilgesellschaft und privater Initiative für die Stadt jenseits von Wirtschaftlichkeitsüberlegungen und über jeweilige Kernaufgaben hinaus gebündelt werden kann.“

© Stadt Köln · Unternehmer für die Region Köln e.V.Impressum