Statements zum Masterplan

Zum Tod von Albert Speer
"September 2017. Der Unternehmer für die Region Köln e. V. trauert mit Angehörigen, Partnern und Mitarbeitern um den Tod von Albert Speer. 2007 haben wir das Büro Albert Speer & Partner mit der Erstellung des Städtebaulichen Masterplans für die Innenstadt Kölns beauftragt. Mit diesem "Regiebuch" hat sich Albert Speer um die Kölner Stadtentwicklung äußerst verdient gemacht. Er hat in der Frühphase des Masterplans persönliche Akzente gesetzt, die Stärken, aber auch die Schwächen der Stadt erkannt und bei der Formulierung seine Handschrift eingebracht. Seit 2009 engagierte sich Albert Speer in der Lenkungsgruppe Masterplan und hat seitdem den Weg zu einer Verbesserung der Stadtgestaltung intensiv begleitet. Wir trauern um einen großen Stadtplaner, einen engagierten Berater und einen Freund in der Sache."


Weitere Statements zum Masterplan

"Heute konkurrieren nicht mehr nur Unternehmen um Märkte, sondern auch Städte und Regionen konkurrieren um Firmenansiedlungen, um Arbeitsplätze und um Investitionen. Hier entscheiden Standortfaktoren wie Infrastruktur, Lage, Flächenangebot und Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte. Ebenso wichtig sind Faktoren wie das kulturelle Umfeld, der Freizeit- und Erholungswert, Bildungseinrichtungen und Wohnungsangebot. Eine gelungene Stadtentwicklung, die Architektur und ein gepflegter Stadtraum stärken darüber hinaus maßgeblich die Wettbewerbsfähigkeit eines Standortes. Als regional tätiges Kreditinstitut haben wir ein großes Interesse an der Attraktivität der Region Köln/Bonn. Darum engagieren wir uns aktiv für ihre nachhaltige Entwicklung und unterstützen den städtebaulichen Masterplan. Denn wir wollen, dass Köln ein lebenswerter Standort bleibt. Für die Menschen, die bereits hier leben und arbeiten, und für alle, die zukünftig hier leben und arbeiten werden."

"Mit ihrem Verwaltungssitz und Käthe Kollwitz Museum am Neumarkt, ist der Kreissparkasse Köln das städtebauliche und stadtgestalterische Erscheinungsbild Kölns ein großes Anliegen. Von der Entwicklung Kölns profitieren aber auch die vier umliegenden Trägerkreise der Kreissparkasse Köln sowie deren Bevölkerung. Dies wirkt sich positiv auf Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Lebensqualität aus. Gerne binden wir uns daher in die langfristige Entwicklungsstrategie ein, um einen weiteren aktiven Beitrag für unsere Region zu leisten."

"Als Unternehmen hat man nur Erfolg, wenn man langfristig plant. Auch der Masterplan ist auf eine langfristige Perspektive ausgelegt. Wir sind sicher, dass es sich hier um eine gute Investition handelt."

"Wer durch Köln läuft, erkennt schnell, dass es - vor allem im öffentlichen Raum - in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg einige Fehlentwicklungen gab. Aber eine Wirtschaftsmetropole wie Köln sollte die Kraft haben, diesen Fehlentwicklungen gegenzusteuern. Der Masterplan wird hier helfen."

"Die DKV ist städtebaulich der Stadt Köln in besonderer Weise verbunden. So stellt unsere in den letzten Jahren deutlich erweiterte Hauptverwaltung in der Aachenerstraße das architektonische Eingangstor in den sich dynamisch entwickelnden Stadtteil Braunsfeld dar. Wir freuen uns, durch die Unterstützung des Masterplans einen weiteren Beitrag für die positive Entwicklung Kölns leisten zu können."

"Wir haben Köln im vergangenen Jahr als Standort unserer neuen HDI-Gerling Lebensversicherungsgruppe gewählt. Den städtebaulichen Masterplan unterstützen wir, weil wir davon überzeugt sind, dass eine Stadt, die eine Vision von ihrer städtebaulichen Zukunft hat, auch eine Zukunft als Wirtschaftsstandort hat."

"Unsere pulsierende Stadt hat endlich eine städtebauliche Vision erhalten.Mit dem Masterplan erhält Köln die Chance, in die Champions League aufzusteigen."

"Für uns ist es wichtig zu signalisieren, das unternehmerisches Engagement für das Umfeld kein bloßes Lippenbekenntnis bleibt"

"Wir unterstützen den städtebaulichen Masterplan, weil wir überzeugt sind, dass eine Stadt, die eine Vision von Ihrer städtebaulichen Zukunft hat, auch eine Zukunft als Wirtschaftsstandort hat"

"Unser Ziel ist es, den Wert des GAG Konzerns für unsere Kunden, die Bürger der Stadt Köln, und die Gesellschafter durch eine nachhaltige Entwicklung zu steigern. Wir unterstützen den Masterplan, weil wir der Überzeugung sind, dass er der Stadt und damit auch unseren Zielsetzungen dient."

"Die Unterstützung des Masterplans ist unser Bekenntnis für die Stadt - und unsere Aufforderung an die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung."

"Als Unternehmen, seit 282 Jahren in Köln ansässig, freuen wir uns über die Initiative eines städtebaulichen Masterplans. Ich erhoffe mir davon, dass es endlich mit dem "baulichen Gewurschtel und Flickwerk" ein Ende haben wird. Wir wollen in Köln als Unternehmen aufgrund eines durchdachten Masterplans auf unsere städtebauliche Konzeptionen und den entsprechend folgenden baulichen Realisierungen endlich wieder stolz sein können"

Der von dem Verein "Unternehmer für die Region Köln e.V." initiierte Masterplan ist ein wichtiger Schritt für die qualitativ hochwertige Gestaltung der städtebaulichen Zukunft der Domstadt und damit auch für die wirtschaftliche Entwicklung Kölns. Mit unserer Unterstützung des Masterplans wollen wir zugleich unser unternehmerisches Engagement für unsere Heimatstadt dokumentieren.

© Stadt Köln · Unternehmer für die Region Köln e.V.Impressum